Ihre Hilfe ist wichtig!

Tierschutz ist leider immer sehr teuer.

Viele Menschen denken, dass über die Schutzgebühren für vermittelte Hunde bereits Überschüsse "erwirtschaftet" werden, das ist leider ein Irrtum. Hunde, die von einem europäischen Land in ein anderes reisen, haben bereits erhebliche Kosten verursacht:

- Versorgung inkl. Futter über mehrere Wochen oder        Monate
- Tierärztliche Versorgung und Impfung(en)
- Kastration (außer Welpen und sehr alte und/oder          kranke Hunde)
- Wurmkur und Parasitenbehandlung vor der Ausreise
- Chip
- EU-Heimtierpass
- Transport- bzw. Reisekosten

Ferner fallen im Tierheim laufend Kosten an für Mitarbeiterlöhne, Energie und Wasser, Abwasser, Müllentsorgung etc. 



 

Sachspenden: Folgende Sachspenden werden immer benötigt:    

                   

Hundefutter, Näpfe
- Halsbänder und Leinen in allen Größen
- Spot-on-Präparate
- Einweghandschuhe
- Verbandmaterial aller Art (auch abgelaufene 
KFZ-Verbandkästen)

- Hundekörbe aus Plastik (da desinfizierbar)                    - Desinfektionsmittel

- Stoffdecken, Bettwäsche,Handtücher

(bitte gewaschen, kleine Löcher sind kein Problem)

                  

 

 

 

 

 

Rufen Sie einfach an:

 

Elisabeth Jakat

Tel: 02131 7420745

 

 

 

 

 

 

Anerkennung der Gemeinnützigkeit

03.07.2014

Steuernummer:

122/5793/2425

Finanzamt Neuss

 

Second Hand Hunde in Not
Sparkasse Neuss
IBAN: DE4830550000100

1726619

Bic:

 WELADEDNXXX    

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Second Hand Hunde in Not / bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise