Morpheus

Geschlecht: Rüde

Rasse: Cane Corso / Labrador Mix

Geb: 2012

Farbe: schwarz

Höhe: 57 cm

Aufenthaltsort: Schweiz, Kanton Zug

 

Morpheus kam Ende Februar auf Pflege zu mir und war anfangs sehr ruhebedürftig. Er schlief viel und genoss es sein eigenes Reich zu haben. Nach einigen Wochen hat er sich nun gut eingelebt, zugenommen, seine altersbedingten Weh-Wehchen wurden/werden behandelt.

 

Er geniesst inzwischen seine Streicheleinheiten, die er sich selber abholt. Zuhause ist er ein sehr angenehmer und ruhiger Genosse, er geht nach dem Spazieren direkt ins Bett und schläft einige Stunden. Da möchte er seine Ruhe haben. Auch ist Morphi seit dem 2. Tag hier stubenrein und gibt an, wenn er raus muss. 

 

Draussen möchte er am liebsten ganz schnell laufen, seine Umgebung beginnt er jetzt wahr zu nehmen und findet Mäuse aufspüren besonders interessant.

Mit Katzen versteht Morphi sich nicht. Die bellt er an und würde jagen, wenn er könnte. Pferde haben sich auch als Mahlzeit heraus gestellt, daran wird aber gearbeitet.

 

Mit anderen Hunden versteht er sich bisher gut, wenn aber beim Spazieren einer bellt oder angerannt kommt, da wird er etwas aufgeregt und bellt mit. 

Zuhause ist er von den anderen Hunden getrennt, weil er seinen Freiraum braucht.

 

Da Morphi ein Molosser ist, weist er typische Rassenmerkmale auf. Er ist ruhig, gelassen, selbstbewusst und wachsam. Auch möchte er gerne seinen Willen bekommen. Da er noch nicht lange spazieren gehen kann, weil wir im Muskelaufbau sind, kann es schon mal vorkommen, dass er sich einfach hinlegt, wenn er merkt es geht nach Hause.

Auch kann er sich taub stellen und alles ignorieren, was er nicht sehen oder hören will. Er ist sehr intelligent und gelehrig. Schnell hat er gelernt die Schiebetüre zu öffnen und er weiss, wenn ich mit oder ohne ihn aus dem Haus gehe. Alleine bleiben war von Anfang an kein Problem.

 

Da Morphi einige körperliche Weh-Wehchen mitbringt, suchen wir für ihn ein ruhiges Zuhause (am liebsten alleine oder zu einer souveränen, ruhigen Hündin).

Ein/e Haus/Wohnung mit Garten wäre für Morphi optimal. Treppen sollte er in seinem Alter nicht mehr gross steigen müssen und auf dem Land fühlt er sich sehr wohl.

Er hat verengte Gehörgänge, die Pflege brauchen, sowie auch hypoallergenes Futter (aktuell Insektenfutter). Muskelaufbau steht an und etwas mehr Gewicht auf den Rippen.

Er würde gerne viel und lange Spazieren gehen, aber das muss langsam aufgebaut werden, da er mit seinen Hüften etwas Probleme hat. Da bekommt er täglich gelenksschmierende Medikamente, die lebenslänglich gegeben werden müssen.

 

Morpheus ist ein ganz toller und lieber Hund, der noch gerne einige schöne Jahre in seinem eigenen Zuhause geniessen möchte.


Kontakt:

Manuela Feldmann

manuela_feldmann@hotmail.com

 

 

Sie haben Ihr Herz verloren, aber kein Körbchen mehr frei?

 

 

 

 

Rufen Sie einfach an:

 

Elisabeth Jakat

Tel: 02131 7420745

 

 

 

 

 

 

Anerkennung der Gemeinnützigkeit

03.07.2014

Steuernummer:

122/5793/2425

Finanzamt Neuss

 

Second Hand Hunde in Not
Sparkasse Neuss
IBAN: DE4830550000100

1726619

Bic:

 WELADEDNXXX    

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Second Hand Hunde in Not / bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise