Unsere Projekte!

Wir wollen bauen!

Im Tierheim Herosz-Szentes gibt es viele Hunde, die aufgrund ihrer Rassenzugehörigkeit, ihres Alters oder ihrer Verhaltensauffälligkeiten nur sehr schwer oder gar nicht eine Familie finden werden. Die meisten dieser armen Seelen werden das Tierheim womöglich niemals verlassen. 

Diesen „Vergessenen“ möchten wir nun auf dem 634 m² großen planierten Platz Zwinger mit leicht zu reinigenden Betonböden und großzügigen Ausläufen bauen, damit die quälende Enge ein Ende findet.

Es kann also losgehen! Dazu sind zunächst Fundamentarbeiten erforderlich, plus einiger Vorbereitungen für die Zwingeranlagen. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf ca. 8.400,- Euro für den 1. Bauabschnitt.

Ohne IHRE Hilfe wird es schwierig, dies zu schaffen!!!

 

Wenn SIE schon eine Kleinigkeit spenden würden, könnten wir einen riesengroßen Schritt für deutlich bessere Lebensbedingungen für unsere Fellnasen tun! Wir bitten alle Freundinnen und Freunde unserer Szentes-Hunde ganz herzlich um Beteiligung! Jeder Euro hilft! Schließlich ist es unser vordergründiges Ziel, die Lebensbedingungen für die Tierheimbewohner nachhaltig zu verbessern.

In weiteren Bauabschnitten können SIE auch eine „Zwingerpatenschaft“ übernehmen, falls SIE unsere lieben „Vergessenen“ konstant unterstützen möchten. Nähere Infos dazu werden wir IHNEN dann im weiteren Verlauf mitteilen.

Die Namen aller Spenderinnen und Spender werden auf einer Tafel am Tierheimeingang verewigt!

Bitte geben SIE als Verwendungszweck „Zwingerneubau“ an!

 

Hier unsere Bankverbindung:
Second Hand Hunde in Not
Sparkasse Neuss
IBAN: DE48305500001001726619 Bic: WELADEDNXXX    

 

oder

Ein neues Auto für das Herosz-Tierheim in Szentes

Leider hatte der Transporter des Herosz-Tierheimes Szentes einen irreparablen bzw. praktisch unbezahlbaren Schaden. Deshalb brauchte Ferenc, unser Tierheimleiter, ganz schnell einen Ersatz. In Ungarn ist es nicht so einfach, günstig an ein Auto heranzukommen, denn sie sind in Ungarn viel teurer als in Deutschland, auch die gebrauchten. 

Zum Glück wurde Ferenc aber fündig. Mit dem neuen (alten) Opel Kombi wünschen wir viele gemeinsame Jahre mit ganz, ganz vielen Einsätzen zur Rettung und Behandlung unserer jetzigen und künftigen Tierheimbewohner! Wir wünschen allzeit gute Fahrt!

Im Dezember wurde ein Wohncontainer mit Kochnische, Strom- und Wasseranschluss für das Tierheim angeschafft und nach Szentes transportiert. In diesem Container ist die Entstehung unserer Krankenstation vorgesehen. Momentan baut Ferenc mehrere Boxen ein, in denen anfangs unsere frisch operierten Hunde ausschlafen dürfen und gut überwacht werden können. Im weiteren Verlauf soll dann hier auch eine Einheit für tierärztliche Behandlungen entstehen.

Dieser Folientunnel wird in eine Multifunktionseinheit verwandelt. Je nach Bedarf und Witterung kann er mehrere durch Zäune getrennte Ausläufe beinhalten oder als Unterbringung mit Witterungsschutz insbesondere für unsere älteren Bewohner und auch jene mit sehr kurzem Fell und wenig Unterwolle dienen.

Endlich sind unsere Spenden in Ungarn angekommen.Mit an Bord  der lang ersehnte Container,ab jetzt unsere neue Krankenstation.  Die Tierheimmitarbeiter und die Fellnasen haben sich riesig gefreut.Danke an alle Spender, die dies immer wieder ermöglichen!❤️https://youtube.com/watch?v=nVFUIjIUbZg

 

Das Tierheim Szentes hat zur Zeit ca 180-200 Hunde zu versorgen.  Knapp die Hälfte der Hunde ist kastriert. Im Tierheim arbeiten neben Ferenc Deák, dem Tierheimleiter, drei Helfer. Für Übersetzungen stellt sich ehrenamtlich die Lebensgefährtin von Ferenc Deák, Ilona Kokovai, zur Verfügung.


Wir möchten die Situation der Hunde dort vor Ort verbessern.


Der Tierheimleiter war jetzt bei dem örtlichen Stromversorger und hat einen Antrag gestellt, damit das Tierheim an das öffentliche Stromnetz angeschlossen und somit regelmäßig und zuverlässig mit Elektrizität versorgt wird. Hierfür muss ein etwa 400m langer Graben ausgehoben werden, in dem die Stromleitung vom nächsten Verteiler zum Tierheim verlegt werden soll. Ferenc Deák kann den Strom im Tierheim dann selbst verlegen, da er über die entsprechende Qualifikation verfügt. Es wird eine Menge Material benötigt.


Die Zwinger müssen z.T. überdacht und die vorhandenen Hütten ausgebessert werden. Und wir müssen noch weitere Hütten besorgen, damit jeder Hund die Möglichkeit hat, Witterungsschutz zu finden. Die Winter in Ungarn sind sehr kalt und schneereich, die Sommer sonnig und heiß.

Über die Fortschritte und die Entwicklung im Tierheim Szentes werden wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.



 

 

 

 

Rufen Sie einfach an:

 

Elisabeth Jakat

Tel: 02131 7420745

 

 

 

 

 

 

Anerkennung der Gemeinnützigkeit

03.07.2014

Steuernummer:

122/5793/2425

Finanzamt Neuss

 

Second Hand Hunde in Not
Sparkasse Neuss
IBAN: DE4830550000100

1726619

Bic:

 WELADEDNXXX    

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Second Hand Hunde in Not / bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise