Aktuelles

Hier werden Sie jederzeit über Neuigkeiten und Infos über unsere Arbeit und Tätigkeiten auf dem Laufenden gehalten.

SOS! Tivadar braucht    dringend Hilfe!

Hallo mein Name ist Trivadar. Neulich nachts wollte ich einen kleinen Ausflug aus meinem Zwinger unternehmen. Das war keine so gute Idee. Als ich in einen anderen Zwinger rein schaute, wurde ich leider schlimm gebissen. Auch mein Auge hat etwas abbekommen. Ich musste mit über 30 Stichen genäht werden. Weil ich kaum kauen kann, bekomme ich momentan nur so ein Gel statt meinem normalen Futter. Meine Versorgung und mein spezielles Futter werden mehrere hundert Euro kosten bis ich wieder komplett gesund bin. Auf einem warmen, extra dick gepolsterten Fleckchen würde es mir bestimmt besser gehen. Gibt es da draußen Menschen, die mich unterstützen möchten? Vielleicht mit einer einmaligen Spende oder sogar mit einer Patenschaft? Bitte helft mir, schnell wieder gesund zu werden. Vielen lieben Dank.

 

Kontakt:

a.drusche@second-hand-hunde-in-not.de

 

oder

 

Welttierschutztag heute in Ungarn!

Wir waren mit Alexandra heute in einem Kindergarten, mit Ördög und Sadie, zum Welttierschutztag. Neben unseren Hunden, war auch ein Pferd, ein Kaninchen und Vögel dort. Die Kinder haben etwas zu den Tieren erzählt bekommen und durften Ördög und Sadie streicheln und füttern. Für die Kids war es ein tolles Erlebnis. Für den Tierschutz wieder ein kleiner Schritt, in die richtige Richtung, in Ungarn.

natürlich suchen Sadie und  Ördög noch ein Zuhause!

UPDATE:
Kira hat ein supertolles Zuhause in einer wunderbaren Familie gefunden, sie fühlte sich vom ersten Augenblick an pudelwohl, als ob sie nie woanders gelebt hätte!
Nun suchen wir nur noch für Akila die Nadel im Heuhaufen…. Bitte teilen, teilen, teilen, danke sehr!

SOS SOS SOS SOS SOS SOS SOS SOS SOS  SOS SOS

 

 

Kira (1. Foto, Australian Shepherd-Mix) und Akila (2. Foto, Boxer-wasauchimmer-Mix) müssen leider sehr dringend ihr Zuhause verlassen, weil sie beide einen extremen Jagdtrieb besitzen und nun beim Nachbarn die komplette 27-köpfige Entenschar getötet haben 
?
?Da dies nicht der erste Vorfall dieser Art war ,  und der Garten leider nicht ausbruchsicher ist und die Besitzerin das auch leider nicht ändern möchte,müssen wir schnellstmöglichst ein neues Zuhause für die beiden  finden.

Kira ist sieben Jahre alt und Akila 10 Jahre. Beide sind kastriert und geimpft. Die zwei sind ca. kniehoch.

Zu Menschen jeden Alters sind die beiden sehr freundlich und in keinster Weise auffällig, auch mit anderen Hunden und Katzen verstehen sie sich prima :-). Sie haben keine Problem, stundenweise alleine zu bleiben und sind auch angenehme Beifahrer im Auto. Beide sind trotz ihres Alters noch topfit.

Vorübergehend wäre dem Frauchen auch mit einer Pflegestelle geholfen, aber Endziel sollte eine endgültige Vermittlung sein.

Kontakt:

info@second-Hand-hunde-in-not.de

 

Eindrücke der Auffangstation

 

Viele lesen immer wieder von Auffang- oder Tötungsstationen. Ein Bild dazu kann sich jedoch oft keiner so wirklich machen.
Heute möchten wir euch davon einen Eindruck verschaffen. Dort werden die armen Fellnasen entsorgt. Klingt hart? Leider ist es aber die Realität. Denn dort werden Hunde zum sterben abgegeben. Gäbe es keine Menschen, die sich für die Tiere einsetzen, würde dort ihr letztes Stündlein schlagen. Man sieht viele leere Blicke, verängstigte Hunde, bei denen man nur erahnen kann, was sie in ihrem Leben durchmachen mussten. Manche haben einfach nur Panik, die nicht ohne Grund da sein wird, andere saugen den kurzen Moment der Nähe am Gitter wie ein Schwamm auf. Es ist für viele vermutlich fast unvorstellbar, dass es sowas heutzutage noch gibt, aber leider ist es die bittere Wahrheit. Umso wichtiger ist die Tierschutzarbeit, damit diese Hunde vor dem Tod bewahrt werden.
Unser Team in Ungarn holt regelmäßig Hunde aus diesem grausamen Ort heraus, damit sie weiterleben dürfen und im Tierheim Herosz Szentes eine Chance bekommen. Denn, wie man in diesem Video gut sehen kann, haben die Hunde in den Zwingern keine Hütten, Körbchen oder ähnliches, um sich zurückzuziehen oder vor Wind und Wetter zu schützen.
Auch gestern konnten wieder fünf Fellnasen gerettet werden und ins Tierheim umziehen. Diese werden wir euch noch, nach und nach, vorstellen. Leider sind vier davon so ängstlich, dass eine Vermittlung zunächst gar nicht denkbar ist. Da fragt man sich wirklich, was diese armen Näschen erleben mussten, dass sie so eine Angst haben…
Es sind noch weitere Hunde in der Tötung, die darauf warten herausgeholt zu werden. Wir werden euch auf dem Laufenden halten, wenn auch sie es geschafft haben und leben dürfen!

Warum wir helfen?
Um den Hunden des Herosz Tierheimes in Szentes ein besseres Leben zu ermöglichen.
Sei es durch eine Vermittlung oder die Hilfe direkt vor Ort. Es konnte schon einiges im Tierheim bewegt werden und die Arbeiten gehen immer weiter voran. Hunde, die es, z.B. aufgrund ihres Alters oder der Rasse, schwer haben vermittelt zu werden, sollen mehr Lebensqualität bekommen. Dass ein Tierheim kein Zuhause ersetzt, ist wahrscheinlich allen klar. Aber man kann die Bedingungen verbessern und so gestalten, dass es den Fellnasen besser geht.
Wir werden euch auf dieser Seite immer wieder auf dem Laufenden halten, was in Ungarn so passiert!

 

SAT.1 hat Filmaufnahmen über uns  gedreht. Es geht um unsere Arbeit. Wir sind stolz auf diese tolle Möglichkeit. Sobald wir den Sendetermin bekommen werden wir es posten.

 

https://youtu.be/LfsRXEl5sbE?

Wir möchten euch natürlich nicht unser Radio - Interview vorenthalten. Zu hören war es am 9.02.2018 beim WDR. Hier der Link: 

 

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-morgenecho-westblick/audio-betagte-hunde-fuer-betagte-menschen-100.html

 

Tierheim - Reporter                   Maci

Hallo ihr lieben Menschen, ich bin Maci, euer Tierheim Reporter, aus Szentes. Bei uns ist immer etwas los und davon möchte ich euch hier regelmäßig berichten, damit ihr wisst, was hier so passiert. Ende Oktober hatten wir Besuch. Ich konnte diese Menschen nur sehr schwer verstehen, sie sprachen eine andere Sprache. Ich glaube, es war deutsch. Sie haben sich aber ganz lieb um uns alle gekümmert. DAS hat mir sehr gut gefallen. Während dieser Zeit wurde vor dem Tierheim Tor ein großer grauer Berg abgeladen. Wie nannten sie es noch gleich? Ich weiß es nicht mehr, aber ich glaube, man kann damit Beton machen. Bestimmt wird damit wieder irgendwas bei uns verbessert oder neu gemacht. Das wird wieder spannend. 
An einem Tag kam dann plötzlich ganz viel Wasser von oben und es hat ganz doll gepustet. Ich habe zwar ein dickes Fell, aber schön war das nicht. Gott sei Dank holten die lieben Menschen mich dann rein und ich konnte es mir sogar für einen Moment auf dem Sofa bequem machen. Herrlich war das!
So, damit seid ihr erstmal mit Neuigkeiten versorgt. Ich melde mich wieder! Versprochen

   Hund der Woche!

Unsere Neuzugänge

 

 

diese Woche sind unsere drei neuzugänge Bonnie, Panna, und Max. Alle drie warten im Tierheim auf ein liebevolles Zuhause. Haben Sie ihr Herz für einen von den Dreien entdeckt, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

 

 

 

Das Jahr 2017 neigt sich langsam dem Ende zu….
Zunächst bedanken wir uns bei allen Freundinnen und Freunden sowie allen Adoptanten für die Treue und die Unterstützung, die wir auch im zu Ende gehenden Jahr erfahren durften. Ohne Sie und Euch könnten wir nicht viel ausrichten! Das haben wir auch gerade mit unserem Adventskalender erleben dürfen, der für unsere Hunde im Herosz-Tierheim in Szentes eine Menge tolle Überraschungen zum Vorschein brachte, ganz besonderen Dank an alle Menschen, die unseren Hunden eine riesige Freude bereiten!
Ab heute, dem 28.12.2017, startet wieder der Feuerwerksverkauf, bitte sichern Sie in nächster Zeit Ihre Hunde ganz besonders gut, wenn Sie mit ihnen spazieren gehen! Ein plötzlicher Knall oder das laute, schrille Pfeifen kann JEDEN Hund in Panik versetzen, auch wenn er sich bislang noch nie ängstlich gezeigt hat. 
Das Team von Second Hand Hunde in Not wünscht Ihnen einen unfallfreien Jahreswechsel und ein glückliches und gesundes Jahr 2018! Und wir freuen uns sehr darauf, mit Ihrer Unterstützung die Lebensverhältnisse unserer Hunde in Szentes weiterzuentwickeln und durch Vermittlungen Menschen und Hunde glücklich zu machen! Es gibt noch viel zu tun, aber mit Ihnen im Rücken schaffen wir die nächsten Schritte im kommenden Jahr! Wir bauen auf Sie!
 

Wir wollen bauen!

Im Tierheim Herosz-Szentes gibt es viele Hunde, die aufgrund ihrer Rassenzugehörigkeit, ihres Alters oder ihrer Verhaltensauffälligkeiten nur sehr schwer oder gar nicht eine Familie finden werden. Die meisten dieser armen Seelen werden das Tierheim womöglich niemals verlassen. 

Diesen „Vergessenen“ möchten wir nun auf dem 634 m² großen planierten Platz Zwinger mit leicht zu reinigenden Betonböden und großzügigen Ausläufen bauen, damit die quälende Enge ein Ende findet.

Es kann also losgehen! Dazu sind zunächst Fundamentarbeiten erforderlich, plus einiger Vorbereitungen für die Zwingeranlagen. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf ca. 8.400,- Euro für den 1. Bauabschnitt.

Ohne IHRE Hilfe wird es schwierig, dies zu schaffen!!!

 

Wenn SIE schon eine Kleinigkeit spenden würden, könnten wir einen riesengroßen Schritt für deutlich bessere Lebensbedingungen für unsere Fellnasen tun! Wir bitten alle Freundinnen und Freunde unserer Szentes-Hunde ganz herzlich um Beteiligung! Jeder Euro hilft! Schließlich ist es unser vordergründiges Ziel, die Lebensbedingungen für die Tierheimbewohner nachhaltig zu verbessern.

In weiteren Bauabschnitten können SIE auch eine „Zwingerpatenschaft“ übernehmen, falls SIE unsere lieben „Vergessenen“ konstant unterstützen möchten. Nähere Infos dazu werden wir IHNEN dann im weiteren Verlauf mitteilen.

Die Namen aller Spenderinnen und Spender werden auf einer Tafel am Tierheimeingang verewigt!

Bitte geben SIE als Verwendungszweck „Zwingerneubau“ an!

 

Hier unsere Bankverbindung:
Second Hand Hunde in Not
Sparkasse Neuss
IBAN: DE48305500001001726619 Bic: WELADEDNXXX    

 

oder

Mutter mit 7 Welpen.  Bitte auf das Foto klicken. Es erscheint der Bericht mit Fotos der Welpen.

Als Ferenc heute früh (03.07.2017) um 6 Uhr ins Tierheim kam, fand er diese wunderschöne Labrador(-mix?)- Hündin gleich neben dem Eingang zum Tierheim an den Baum gekettet vor. Sie begrüßte Ferenc und die anderen MitarbeiterInnen superfreundlich und war offensichtlich sehr froh, dass sie aus ihrer misslichen Lage befreit wurde. Da Peter, der normalerweise in dem Wohnwagen vor dem Tierheim übernachtet und aufpasst, gerade kurz Urlaub hatte, wissen wir nicht genau, um welche Uhrzeit am Sonntag diese nette Maus hier ihrem Schicksal überlassen wurde. Wie zu erwarten war, ist sie nicht gechipt, der ehemalige Besitzer hat auch sonst keinerlei Informationen über sie hinterlassen. Ihr Alter wird auf sechs bis acht Monate geschätzt.
Sie wird nun zunächst dem Tierarzt vorgestellt und bekommt dann gleich ihren Chip, also ihren „Personalausweis“. Und wenn sie sich als gesund herausstellt, erhält sie in Kürze alle Impfungen und wird kastriert. Und natürlich suchen wir nun ein Zuhause für sie, in der sie geliebt und ihrem Alter und Temperament entsprechend beschäftigt und ausgelastet wird, sprich: Einfach hundisches Familienmitglied sein darf! Ab Mitte bis Ende August kann sie sich auf die Reise in ihr neues Leben machen
!

Sorge um unsere „Grauen Schnauzen“:

Heute starten wir für unsere älteren Tierheimbewohnerinnen und –bewohner eine besondere Aktion, und wir würden uns sehr freuen, wenn noch einige „Graue Schnauzen“ zu Beginn des langen und kalten Winters in Ungarn ein kuscheliges, warmes Plätzchen für einen glücklichen Lebensabend finden würden! Informationen finden Sie unter dem Menupunkt„Graue Schnauzen“ in der linken Leiste.

Wir als Tierschutzorganisation sind auf Spenden angewiesen und freuen uns über jede noch so kleine materielle oder finanzielle Hilfe. Denn von Luft und Liebe allein können unsere Fellnasen nicht leben. Wir haben bei Amazon einen Wunschzettel mit den Sachen erstellt, die im Tierheim benötigt werden. Einfach auf unseren Wunschzettel bei Amazon gehen und unseren Fellnasen mit ihrer Einkaufsspende eine Freude machen❤️Vielen Dank https://www.amazon.de/…/wi…/3RX83EWJ2TETM/ref=cm_wl_list_o_0?

 

 

 

 

Rufen Sie einfach an:

 

Elisabeth Jakat

Tel: 02131 7420745

 

 

 

 

 

 

Anerkennung der Gemeinnützigkeit

03.07.2014

Steuernummer:

122/5793/2425

Finanzamt Neuss

 

Second Hand Hunde in Not
Sparkasse Neuss
IBAN: DE4830550000100

1726619

Bic:

 WELADEDNXXX    

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Second Hand Hunde in Not / bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise